AGB

Regelungen für offene Seminare, Veranstaltungen, Vorträge und Inhouse-Schulungen, sowie Interimsmanagement

Geltungsbereich
Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von der Stapelfux GmbH und Katharina Stapel (Auftragnehmer) gelten für alle zwischen dem Auftragnehmer und dem Kunden (Auftraggeber) vereinbarten Leistungen für offene Seminare, Veranstaltungen, Vorträge und Inhouse-Veranstaltungen, sowie Interimsmanagement. Die Bedingungen gelten auch für alle Geschäfte und alle Freelancer und Referenten der Stapelfux GmbH.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Angebote von der Stapelfux GmbH sind sämtlich frei bleibend und unverbindlich. Der Vertragsschluss über die Durchführung einer Trainingsveranstaltung (Seminar, Vortrag, Inhouse-Schulung) und des Interimsmanagements kommt erst durch eine unterzeichnete Buchungsbestätigung durch den Auftraggeber zustande.
  • Der Umfang der individuellen Leistungen ergibt sich aus der unterzeichneten Buchungsbestätigung. Inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen und Abweichungen können vor oder während der Durchführung der Schulungsmaßnahme vorgenommen werden, soweit diese die Schulungsmaßnahme in ihrem Kern nicht völlig verändert.
  • Das vereinbarte Honorar für Buchungen von der Stapelfux GmbH und/ oder Katharina Stapel auf Ihren Veranstaltungen versteht sich zzgl. Reisekosten und den weiteren Auslagen (Hotel, Verpflegung, Taxifahrten). Bei Interimsmanagement sind Reisekosten exklusive.
  • Bei einer Stornierung des Auftrages seitens des Auftraggebers bis 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 50% des Honorars fällig. Bei einer späteren Stornierung muss die volle Rechnungssumme gezahlt werden. Über die Honorarvereinbarung besteht absolutes Stillschweigen durch beide Vertragspartner.
  • Eventuelle Abgaben an die Künstlersozialkasse werden durch externen Dienstleister selbst getätigt. Die Stapelfux GmbH und Katharina Stapel sind von jeglicher Abgabe freigestellt.
  • Mit der Buchung gestatten Sie der Stapelfux GmbH Ihren Namen- und Firmennamen und Bildlogo als Referenz zu verwenden, sofern Sie nicht schriftlich und proaktiv widersprechen.
  • Die Seminarorganisation, sowie die Bereitstellung sämtlicher notwendigen Informationen obliegt dem Auftraggeber.
  • Die den Teilnehmern zur Verfügung gestellten Arbeitsunterlagen sind in der Vergütung enthalten, entfallen bei Stornierung.
  • Kann ein Seminar/Vortrag/Coaching durch den Auftragnehmer bzw. den Referenten wegen höherer Gewalt/Krankheit/Unfall oder sonstiger, vom Auftragnehmer nicht zu vertretender Umstände nicht eingehalten werden, so ist der Auftragnehmer unter Ausschluss jeglicher Schadenersatzpflicht berechtigt, die vereinbarte Maßnahme an einem neu vereinbarten Termin (innerhalb von 12 Monaten nach dem ausgefallenen Termin) nachzuholen.
  • Der Auftragnehmer übernimmt keine Haftung für einen mit der Maßnahme ggf.beabsichtigten Erfolg. Der Auftraggeber ist für die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften der Unfallverhütungsbestimmungen verantwortlich. In gleicher Weise ist die Haftung für Personenschäden ausgeschlossen. Ausgenommen von dem Haftungsausschluss sind vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzungen des Auftragnehmers.
  • Die Stapelfux GmbH verweigert jegliche Zusammenarbeit, die in Zusammenhang mit Rassismus und Diskriminierung steht. Der Auftraggeber verpflichtet sich einer humanen Gesinnung.
  • Jede Änderung oder Ergänzung der Buchungsbestätigung bedarf der Schriftform.
  • Gerichtsstand ist Bad Gandersheim. Für die Buchungsbestätigung und die allgemeinen Geschäftsbedingungen und deren Durchführung gilt ausschließlich deutsches Recht.
  • Sollten einzelne Bestimmungen der Buchungsbestätigung und/oder dieser AGB rechtsunwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Regelungen. Dasselbe gilt bei Lücken des Vertrages. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen soll eine Regelung gelten, die dem Willen der Parteien wirtschaftlich am besten entspricht.
  • Mit Ihrer Buchung bestätigen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.